Bands

Veröffentlicht am 23.11.2015 von Stefanie Loske

0

House Of Riddim

In der Sprache der Reggae-Musiker versteht man unter Riddim (vom engl. rythm) ein Instrumentalstück, über das verschiedene Sänger ihre Songs singen. Und der Riddim von House of Riddim ist gut, sauber eingespielt und gemischt – ein moderner Roots-Reggae, wie man ihn sich als Sänger nur wünschen kann.

Hochwertige jamaikanische Grooves

Ausgerechnet in der Nähe des niederösterreichischen St. Pöllen schießen hochwertige jamaikanische Grooves aus dem Boden. Grund dafür sind House of Riddim, die in ihrer vierköpfigen Besetzung bereits einer langen Liste von Künstlern auf der Bühne sowie im Studio den Rücken frei gehalten haben.
Bandleader Sam Gilly bleibt bei alledem bodenständig und kommentiert in einem Interview: „Wir leisten in Österreich sicher keine Pionierarbeit, da man uns hier kaum kennt. Man kennt die Riddims, aber die Wenigsten wissen, dass die von uns sind.“

Keinen großen Ruhm im Sinn

Das Rampenlicht und der große Ruhm scheinen Gilly also nicht im Sinn zu stehen. 2004 verfolgt er nämlich die Idee ein Album mit diversen Künstlern zu machen. Dafür verschickt der Schlagzeuger, Gitarrist, Keyboarder, Produzent, Tontechniker und Percussionist einige Riddims an verschiedene Labels.
Soulfire Artists und MK Zwo Records beißen daraufhin an und Ersteres verwirklicht dann auch das Debüt „House Of Riddim Presents…“. Das Zweitlingswerk, das passenderweise den Titel „Chapter II“ trägt, erscheint dann bereits auf dem eigenen Label in Kooperation mit MK Zwo Records.

Mundpropaganda macht House Of Riddim bekannter

Langsam aber sicher wächst House Of Riddim zum Vollzeitjob an und Gilly schart für sein Vorhaben versierte Mitstreiter um sich.

Durch Mundpropaganda gibt es dann einen Auftritt nach dem Anderen – und so ziehen sie neben dem eigenen Label auch bald das Festival House Of Riddim auf. 2008 und 2009 folgen die Alben „Conqueror Riddim Selection“ und „Für alle“.

Gilly, der von seinem Bruder auf den Geschmack des Reggaes gebracht wurde, schart in seiner Combo den Bassisten Manfred Scheer, den Gitarristen Herb Pirker und den Keyboarder Parvez Syed um sich. House of Riddim sind Österreichs Finest in Sachen Roots.

photocredit: https://www.facebook.com/Houseofriddim/photos/pb.112741324912.-2207520000.1448292028./10153677464829913/?type=3&theater

Tags: , ,


About the Author



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top ↑
  • Aktuelle Artikel

  • PARADOX Musikmagazin

  • Newsletter

    Trage ich hier in unsere Newsletter ein und bekomme von uns immer alle Szene-News aus erster Hand!

  • Monatsübersicht